Grundgesetze für einwandfreie Webseiten

Grundgesetze für eine einwandfreie Webseite

Bei professionellen Webseiten reicht nicht nur gutes Aussehen. Ihre Wirkung nach außen ist hier von entscheidender Bedeutung, insbesondere wenn Sie sich im Markt neu einordnen. Moderne Präsentation ist im heutigen Zeitalter sehr wichtig, allerdings erzielen Sie nur mit einer professionellen Herangehensweise Erfolge.

1. Usability

Ohne mobile Optimierung haben Sie mittlerweile keine Chance, weder beim Nutzer, noch bei Google. Ihre Webseite muss auf allen gängigen Endgeräten funktionieren, aber insbesondere auf Smartphones. Ihre Seiten müssen schnell laden, leicht und schnell erreicht werden.

2. Technisch einwandfreie Umsetzung

Damit Seiten und Inhalte schnell laden können, muss die Technik im Hintergrund tadellos funktionieren. Wenn Sie sich mit den technischen Themen nicht auskennen, dann sollten Sie sich hierbei professionelle Hilfe holen.

3. Zielgruppenorientiertes Design

Voraussetzung ist, dass Sie Ihre Zielgruppe oder Personas kennen. Die Interessen unterscheiden sich je nach Altersgruppe. Bei einer älteren Zielgruppe ist es beispielsweise wichtiger die Lesbarkeit und Übersichtlichkeit Ihrer Seite anzupassen. Bei einer jungen Zielgruppe darf das Design bunter und spielerischer sein. Im Allgemeinen gilt jedoch, die Augen der Nutzer nicht zu überanstrengen.

4. Sparen Sie bei bewegten Elementen

Bewegte Elemente lenken Ihre Besucher vom wesentlichen ab. Wir schlagen Ihnen vor, bewegende Elemente, wie z.B. Videos am besten in Unterseiten zu zeigen. Ihr gesamter Web-Auftritt muss ein rundes Bild ergeben. Bleiben Sie Ihrem CI treu.

5. SEO

Ganz egal wie Sie Ihre Zielgruppe definiert haben, sie müssen den Mehrwert Ihres Contents für sich erkennen können. Wenn Sie das mit Ihren Bildern und Elementen auf Ihrer Webseite schaffen wird er bleiben oder sogar wiederkommen.

Ganz wichtig: Webseiten können so schön sein, wie es nur geht, es bringt nichts, wenn sie nicht gefunden werden. Sie müssen sich von Anfang an mit Ihrer SEO-Strategie befassen, relevante Keywords herausfinden und an die richtige Position platzieren.

Google rankt mittlerweile auch die Struktur Ihrer Inhalte. Wichtig hierbei ist auch, dass beim Scrollen Ihrer Inhalt ein gewisser weißer Raum vorhanden sein muss, um erfassbar zu sein.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.